Mittagspause

Die Mittagspause ist ein Zeitraum, in dem jede Schülerin und jeder Schüler seine Zeit - innerhalb eines vorgegebenen Rahmens (Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit, offene Angebote) - frei gestalten kann. Es gibt zwei Pausenphasen:

a) nach der 6. Stunde (13.00 - 13.45 Uhr)
b) nach der 7. Stunde (13.45 - 14.25 Uhr)

Jede/r Schüler/in kann mindestens an einer der beiden Pausenphasen teilnehmen. Nach dem Ende der Mittagspause (um 13.45 Uhr bzw. um 14.25 Uhr) können die Schülerinnen und Schüler mit den Bussen heimfahren, wenn sie nicht am Nachmittagsunterricht bzw. an freiwilligen Nachmittagsangeboten beteiligt sind.

In beiden Pausenphasen wird ein Mittagessen angeboten.

  • Momentan gibt es zwei Hauptgerichte zum Preis von 3,80 € (Essen 1 und 2 [vegetarisch]) und ein Essen zum Preis von 3,00 € (Essen 3 - Nudelgericht). Über den rechtzeitigen Kauf einer Essensmarke wird sich zum Mittagessen angemeldet.
  • Außerdem gibt es die Möglichkeit, kleinere Gerichte ohne Voranmeldung direkt am gewünschten Tag beim Caterer zu kaufen - Preise zwischen 1,80 und 2,50 €.
Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit

Im Kern dieses Angebotes steht eine fachbezogene Betreuung durch Lehrkräfte und Schülerassistenten, die nicht nur eine reine Beaufsichtigung darstellt, sondern den Schülerinnen und Schülern fachliche Hilfen zum selbstständigen Anfertigen von Aufgaben gewährt. Es gilt:

  • Wer teilnehmen möchte, muss sich verbindlich für ein Schulhalbjahr anmelden und regelmäßig erscheinen. - Fehlzeiten erscheinen im Zeugnis.
  • Die Betreuungszeit umfasst eine 20-minütige Anwesenheitspflicht. Die Anwesenheit kann im Bedarfsfall von jedem Schüler freiwillig auf 40 Minuten ausgedehnt werden.
  • Die Hausaufgabenbetreuung ist keine Nachhilfe.

Bei der Lernzeit mit Aufsicht handelt es sich um ein offenes Angebot, an dem jede/r Schüler/in unangemeldet teilnehmen kann. Aufsichten und ruhige Arbeitsräume sollen für eine angenehme Lernatmosphäre sorgen, um gezielt die Hausaufgaben für den nächsten Tag fertigstellen zu können.

Offene Angebote

Während der gesamten Mittagszeit stehen allen Schülerinnen und Schülern, die nicht an der Hausaufgabenbetreuung bzw. Lernzeit teilnehmen oder früher mit ihrer Arbeit fertig sind, so genannte offene Angebote zur Verfügung, also Bereiche, wo sie unter Aufsicht zum Beispiel lesen, faulenzen, plaudern oder spielen können. Es wird eine reine Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler gewährleistet, keine Fachbetreuung.

Folgende Orte bzw. Möglichkeiten sind geplant: Pausenhöfe zum Unterhalten, Spielen und Toben, Sporthalle oder Außensportanlagen für sportliche Aktivitäten, Schülerbücherei/ Mediothek zum Lesen und Recherchieren, Computerräume zum Arbeiten und Surfen, Pausenecken im Innenbereich zum Unterhalten, Spielen und Ausruhen.