Realschulzweig

7. bis 10. Schuljahr
 
Wir haben das Ziel
  • den Schüler/innen eine erweiterte allgemeine Bildung zu vermitteln.
  • Voraussetzungen für Berufe mit erhöhten Anforderungen an Selbstständigkeit, an Verantwortung und an Fachwissen zu schaffen.
  • auf studienqualifizierende Bildungsgänge vorzubereiten, das sind die gymnasiale Oberstufe und die Fachoberschule (FOS).

 

Organisation
  • Pflichtunterricht im Klassenverband
  • Englisch als 1. Fremdsprache verbindlich
  • Wahlpflichtunterricht jahrgangsbezogen und teilweise zweigübergreifend
    7./8. Schuljahr: Wahl zwischen 2. Fremdsprache Französisch (7. Schuljahr) und umfangreichem Angebot im musischen, sportlichen und technischen Bereich
    IKG (Grundbildung Computer) 7./8. Schuljahr
  • Berufsbildung und -orientierung in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Fulda in den Klassen 8 und 9 mit jeweils zweiwöchigem Betriebspraktikum
  • fachspezifische Anbindungen von Realschülern mit besonders guten Leistungen in Teilbereichen an den Gymnasialzweig (z. B. in Mathematik, Englisch)
  • Zusammenstellung der Klassen (Jahrgangsstufen derzeitig i.d.R. vierzügig) meist nach räumlicher Herkunft (Neuhof, Flieden, Kalbach, Ortsteile der Großgemeinden)

 

Abschluss und Übergangsmöglichkeiten
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und der Fachoberschule bei entsprechender Eignung
  • Mittlerer Abschluss (Realschulabschluss) nach bestandener Abschlussprüfung
  • Berechtigung zum Besuch einjähriger Berufsfachschulen („Höhere Handelsschule“) und zur beruflichen/betrieblichen Berufsausbildung