Laufen für die Waisenkinder von Kiembeni/Mombasa

Schülerinnen und Schüler erlaufen über 3000 Euro
Johannes-Kepler-Schule
Fotountertitel Auf die Plätze, fertig, los! Annabelle Firle und Sarah Hartmann gaben um 8.15 Uhr das Startkommando für den Spendenlauf.

Es war nicht die erste Spendenaktion für die Waisenkinder von Kiembeni bei Mombasa, die Sarah Hartmann und Annabelle Firle an der Johannes-Kepler-Schule organisierten. Die beiden Lehrerinnen sind ein eingespieltes Team, wenn es darum geht, Schüler zu motivieren, Kollegen ins Boot zu holen und Sponsoren zu gewinnen. Dementsprechend euphorisch war die Stimmung an diesem Schultag in der zweiten Unterrichtswoche. 

Die Neuhöfer Gesamtschule ging vor über 12 Jahren eine Partnerschaft mit dem kenianischen Waisenhaus „Calvary Zion Children’s Home“ in Kiembeni ein. Sarah Hartmann war bereits vier Mal persönlich in Kiembeni, um Spendengelder zu überbringen und sich von ihrer Verwendung vor Ort zu überzeugen. Ein fünfter Besuch beider Organisatorinnen ist für die Herbstferien angedacht.

Das Engagement der Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Spendenlauf war ungebrochen groß. 25 Schulklassen zwischen der Jahrgangsstufe 5 und 10 gingen mit ihren Lehrkräften auf dem großen Pausenhof im Eingangsbereich der Schule an den Start. Das Zeitlimit pro Klasse Gruppe betrug 15 Minuten. Neben des großen Pausenhofs waren der angrenzende Sportplatz zu umrunden. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler von Auszubildenden der Firma Kali & Salz und Mitarbeitern der Werner Holding.  

Im Vorfeld hatten die Teilnehmer mit ihren Sponsoren einen Betrag für jede gelaufene Runde vereinbart. Neben vielen privaten Sponsoren sind viele in in der Region ansässige Unternehmen (Bäckerei Happ, Desoi, Holzbau Larbig, Rensch Haus, K & S, Metzgerei Robert Müller, Weingut Huppert, Werner Holding), darunter auch Kooperationspartner der Schule, ohne deren großzügige Unterstützung das Projekt nicht so erfolgreich gewesen wäre. Mit am Start waren der schuleigene Sanitätsdienst und einige Helferklassen der Jahrgangsstufe 10, die erlaufene Runden zählten, für Musik sorgten und beim Auf- und Abbau halfen.

Gegen 13 Uhr verkündete das Orga-Team das Ergebnis des Laufs: 3027 gelaufene Runden! Fast 3000 € kamen auf diese Weise zusammen. Durch den Verkauf gesponserter Speisen und Getränke konnte die Spendenkasse weiter aufgestockt werden. Die Metzgerei Müller und die Bäckerei Happ spendeten auch diesmal wieder Grillwürste und Backwaren.

Zurück